Theater in Lauter:

 

„Berg-heil für Sissi“ war ein voller Erfolg

 

Theatersaison 2019 ist zu Ende gegangen

 

 

 

Es ist schon wieder einige Zeit her, dass das Fräulein Sissi (Ines Schmid) am Lauterer Bauerntheater „etwas ab-gerutscht ist“ oder wie Dr. Weiler (Bernhard Schützinger) es ganz klar formulierte: „abgstürzt sind Sie Fräulein Sissi, abge-stürzt“.

 

Am Freitag, dem 12. April fiel der Schlussvorhang für die Bergsteigerkomödie „Berg-heil für Sissi“ von Franz Schaurer am Bauerntheater des GTEV Surtal – Lauter im noch einmal ausverkauften Lauterer Wirtshaussaal. Laut dem Titel mochte man meinen, es handelt sich bei dem Stück um eine Hommage für die österreichische Kaiserin „Sissi“ anlässlich ihres 120igsten Todestages. Doch die Geschichte rund um das Fräulein Sissi, Sommergast in der Fremdenpension von Girgl (Stephan Eglseer) und seiner Frau Ursula (Irene Maierhofer) irgendwo in einem bayerischen Gebirgsdorf, hat so rein gar nichts mit der „Sissi mit den langen schwarzen Haaren“ zu tun, wie Spielleiter Stephan Eglseer vor Beginn der Vorstellungen immer gleich klarstellte. Ein glückliches Händchen und Mut bewies Eglseer bei der Wahl für diese Theatergeschichte etwas anderer Art, weg von den bewährten Lachschlagern bäuerlicher Komödien. Die Spieler sprühten nur so vor Spielfreude und wussten diese feine Bergsteigerkomödie mit viel Witz und Charme zu erzählen – neben den bereits genannten glänzten Carina Seehuber als das „Zimmermädchen Regerl“, Florian Steiner als „Bergführer Sepp“ und Thomas Maier als „Direktor Lütgen, Vater von Sissi“. Immer wieder brach lautes Gelächter aus und wurden Szenen spontan beklatscht, bevor sich die Theatertruppe unter langanhaltenden und verdienten Schlussapplaus vor dem Publikum verbeugen durfte. Abgerundet wurde das perfekte Gesamtbild der Inszenierung von der Bühne, die sich in ein Fremdenzimmer der 1950er/1960er Jahre verwandelt hatte, hervorragend ausgestattet mit vielen Kleinigkeiten, außerdem von den originalgetreuen und mit Liebe zum Detail ausgewählten Gewändern sowie von Sigrid Steiner, die in der Maske ganze Arbeit leistete.

 

 

 

 

 

 

 

Wir Theaterer bedanken uns ganz herzlich bei euch liebes Publikum

 

fürs Zuschauen - fürs Lachen - fürs Klatschen

 

und freuen uns schon heute auf die nächste Theatersaison

 

in der Fastenzeit 2020. Schee wars wieder…

 




Download
Gwandliste Veranstaltungen
Gwandliste.pdf
Adobe Acrobat Dokument 25.5 KB