Vereinsabend 29.04.2022

 

Albert Greisberger ist jetzt Ehrenvorstand

 

Zahlreiche Ehrungen beim Vereinsabend des GTEV „Surtal“ Lauter

 

 

 

Auch der GTEV „Surtal“ Lauter war in den vergangenen beiden Jahren nicht von den Coronafolgen verschont geblieben. Unter anderem konnten auch mangels Gelegenheit zahlreiche Ehrungen von verdienten und langjährigen Vereinsmitgliedern nicht vorgenommen werden. Deshalb freute sich Trachtenvorstand Stefan Lohwieser, dass so viele Trachtler zum Vereinsabend in die Surtalhalle gekommen waren, um den Geehrten der vergangenen zwei Jahre ihre Reverenz zu erweisen. Schuhplattler, Volkstänze und Musik machten den Vereinsabend zur runden Sache.

 

Die höchste Ehre wurde Albert Greisberger zuteil, dem der Trachtenverein den Titel „Ehrenvorstand“ verlieh. Greisberger war unter anderem von 1990 an 20 Jahre lang Vorstand. Für ihre ebenfalls großen und langjährigen Verdienste um den Trachtenverein und die Trachtensache wurden Elisabeth Lankes und Franz Eglseer zu Ehrenmitgliedern ernannt.

 

Zahlreiche Mitglieder wurden für ihre langjährige Treue zum Trachtenverein geehrt (siehe Kasten). Besonders erwähnt sei Georg Haberlander, der seit 70 Jahren dem Verein angehört.

 

Zwischen den einzelnen Ehrungen spielten die Musikkapelle Surberg-Lauter, die Aktivenmusi des Vereins und das Trio Wolfgruber/Kaiser zur Unterhaltung der Besucher zünftig auf. Seit zwei Jahren hatten die Jugend und die Aktiven wieder eine der wenigen Auftritte, wie Vorstand Lohwieser anmerkte. Mit ihren Volkstänzen und Schuhplattlern stellten sie unter Beweis, dass die nichts von ihrem Können verloren haben. Durch das Programm führte Ansager Andi Heindl.

 

 

Bericht: Günter Buthke

 

 

 

 

 

Ehrungen des GTEV „Surtal“ Lauter

 

60 Jahre Mitgliedschaft: (2021) Zita Hirschhalmer, Marianne Huber, Hans Maier, Anna Öllinger und Georg Wendlinger senior. (2022) Elfriede Biermaier, Engelbert Helminger, Elisabeth Hunklinger, Maria Krutzenbichler und Christine Schmid.

 

50 Jahre Mitgliedschaft: (2021) Bernadette und Hans Eglseer, Hans Irlacher, Anne Lohwieser, Franz Schallinger und Ludwig Winkler. (2022) Georg Buchner, Schorsch Eglseer, Heinz Handrick und Alois Lankes.

 

25 Jahre Mitgliedschaft: (2021) Stefan Burghartswieser, Christian Greisberger, Hermann und Irmgard Hauser, Rudi Lang junior, Stefan Lohwieser, Anna und Hans Mader, Josef und Kathi Schallinger, Alois Thannbichler und Georg Wendlinger junior. (2022) Monika Mühlbacher und Jock Steiner.

 

Ausgeschiedene Ausschussmitglieder: Röckifrauenvertreterin Anita Greisberger, zweiter Vorstand Christian Greisberger, erste Vortänzerin Christina Kriegerhofer, erster Jugendleiter Markus Spiegelsberger, erster Kinderleiter Alois Thannbichler und stellvertretende Kinderleiterin Gabi Thannbichler.

 

Bericht: Günter Buthke

 


Trachtenmarkt 26.März 2022


Probenstart bei den Trachtenkindern 2022

Lange haben sie warten müssen, nun war es endlich soweit. Die erste Trachtenprobe nach einer sehr langen Pause...

 

Alle interessierten Kinder ab dem Vorschulalter dürfen gerne in die nächste Trachtenprobe am 11. März in den Probraum kommen oder sich bei unserer Kinderleiterin Julia Ortner melden. (0160/4776090)


14. August 2021

Dorffest "moi anders" - Lauter


18. Juli 2021

Gaufest "dahoam"

 

Leider muss auch in diesem Jahr das Gaufest des Gauverbands I ausfallen. Daher veranstaltet der GTEV "Surtal" Lauter erneut ein Gaufest "Daheim" in Lauter. Um 9 Uhr wird ein Gottesdienst draußen am Feuerwehrhaus in Lauter gefeiert. Anschließend gibt es einen kleinen Festzug durchs Dorf zum Wirtshaus Lauter. Bei Regen findet der Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Georg in Surberg statt. Der Trachtenverein freut sich auf viele Festteilnehmer und -besucher, um gemeinsam "de Trachtensach" zu feiern.

 


3. Juni 2021

Grillhendl Drive in am FFW-Haus


Ostergewinnspiel 2021

 

Nachbericht zum Ostergewinnspiel der Trachtenkinder: 

 

 

 

Das Ostergewinnspiel der Trachtenkinder Surtal Lauter wurde gut angenommen. 71 Kinder und Jugendlichen aus dem Gemeindegebiet Surberg und Wonneberg nahmen an der Aktion teil. Daraus gab es 10 Gewinner, nämlich: Kyle Berg, Anna Greisberger, Benedikt Mix, Anton Rohrbach, Lucia Reicher, Julius Saxberger, Julia Spiegelsberger, Jonas Wendlinger, Seppi Wolfgruber und Ida Zillner. Als Preis erhielten sie Eisgutscheine, welche von dem ehemaligen Vorstand Franz Eglseer gesponsert wurden. Ein herzliches Dankeschön gilt an dieser Stelle nochmal allen Teilnehmern und Mitwirkenden. Die österlich bunten Aufstellen erfreuten die Kinder, sowie die Autofahrer und Anwohner gleichermaßen. Zusammengesetzt ergaben die Wörter an den einzelnen Aufstellern am Ende den Lösungssatz: "Die Trachtenkinder wünschen frohe Ostern".

 

Die Gewinner:

Kyle Berg

Anna Greisberger

Benedikt Mix

Anton Rohrbnach

Lucia Reicher

Julius Saxberger

Julia Spiegelsberger

Jonas Wendlinger

Seppi Wolfgruber

Ida Zillner

Das GTEV „Surtal“ Lauter – Oster - Gewinnspiel

 

Unter dem Motto „Lass Ostern kommen und mach unseren Ort bunter“ basteln die Kinder des GTEV „Surtal“ Lauter Osterdekoration aus Holz und Papier. Diese wird dann im Gemeindegebiet ausgestellt. Schaut sie euch an und macht bei unserem Gewinnspiel mit. ALLE Kinder und Jugendliche der Gemeinde Surberg und auch der Gemeinde Wonneberg (nicht nur die Trachtenkinder!) sind herzlich eingeladen sich auf die Suche zu machen und am Gewinnspiel teilzunehmen.

Bis Ostern werden dann alle Kinder aufgerufen die verschiedensten Osterdekorationen (Bilder dienen als Beispiel) zu suchen und das Formular auszufüllen und bei der Gemeinde Surberg abzugeben.

Eine gute Gelegenheit mal einen Spaziergang in einem anderen schönen Teil seiner Gemeinde zu machen und so seine Heimat noch näher kennenzulernen.

 

Für die Holzspenden bedanken wir uns herzlich bei den Firmen Zimmerei Andreas Eckart,

Schreinerei Johann Brunner und Gebrüder Dufter GmbH.

 

Die Farben wurden von der Firma Murschhauser GmbH gestellt, vielen Dank.


Bauerntheater 2021


Bilder von den Theaterproben Anfang 2020.

Die Aufführung musste bereits Corona bedingt abgesagt werden.


Advent 2020

A Stern für di

„A Stern für di“, so hieß die weihnachtliche Aktion der Bayerischen Trachtenjugend im Advent 2020. Damit auch bei den Senioren in den Altenheimen ein bisschen weihnachtliche Stimmung verbreitet werden konnte, bastelten die Kinder, die Jugend, die Aktiven und die Trachtenfrauen des GTEV „Surtal“ Lauter viele verschiedene Sterne, die dann vor Weihnachten im Caritasaltenheim Traunstein überreicht werden konnten. An allen Bastler und Bastlerinnen ein herzliches Vergelt’s Gott dafür.


17. Oktober 2020

Generalversammlung mit Ehrungen und Neuwahlen

Zu einer Generalversammlung mit Neuwahlen und Ehrungen der besonderen Art lud der Trachtenverein „Surtal“ Lauter seine Mitglieder ein. Die Veranstaltung fand erstmals in der Surtal-Halle und unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt, um die Corona-Vorschriften besser umsetzen zu können.  Vorstand Stefan Lohwieser bedankte sich bei den Mitgliedern für das Erscheinen und die Disziplin. „Nur mit Euch ist ein Verein möglich“.

 

Für 25-jährige Mitgliedschaft beim Verein Christa Spiegelsberger ausgezeichnet. Ebenfalls fünfundzwanzig Jahre sind Karin Burghartswieser und Peter Handrik bei den Lauterer Trachtlern, die beide entschuldigt waren. 50 Jahre sind Martha Bauer, Maria Lang, Elisabeth Lankes, Sepp Lohwieser und Georg Rehrl dem Verein treu. Brigitte Winkler ließ sich entschuldigen. Einen Geschenkkorb für 60-järhige Vereinszugehörigkeit erhielten Marianne Wimmer, Franz Biermaier, Josef Öllinger und Franz Hirschhalmer. Alois Thanbichler sen. war hier entschuldigt und wird seine Gratulationen durch die Vorstandschaft zu einem späteren Zeitpunkt erhalten. Gar 70 Jahre gehören Marianne Boschner, Josef Mühlbacher und der abwesende Alois Hainz dem Trachtenverein „Surtal“ Lauter an. Vorstand Stefan Lohwieser bedankte sich bei allen Geehrten für ihr Engagement und die Verbundenheit zur Trachtensache. Als Gausieger des vergangenen Jahres erhielt Sarah Siglbauer den Gautaler. Sie erdrehte sich beim Gaujugendpreisplattln unter den Dirndl I den 1. Platz. Ebenfalls erster wurden Tobias Burghartswieser bei den Buam II und Florian Burghartswieser bei den Buam IV. Sie erhielten einen Essensgutschein.

 

In Ihrem Bericht über das vergangene Vereinsjahr konnte Schriftführerin Marion Vordermayer trotz Corona bedingten Einschränkungen einiges berichten. So fand noch im Dezember 2019 ein Vereinsausflug ins Trachtenkulturzentrum Holzhausen statt, wo der dortige Weihnachtsmarkt besucht wurde. Zu Jahresbeginn gab es einen erfolgreichen Theaterabend und im Februar eine fetzige Faschingsveranstaltung die jegliche Erwartungen sprengte. Doch auch im Sommer während der „heißen“ Corona Phase konnte auf Empfehlung des Gauverbandes I ein erstes Lauterer Gaufest „dahoam“ stattfinden, auf das der neue 1. Bürgermeister Michael Wimmer besonders stolz ist. Sei er doch der erste Bürgermeister in Surberg unter dessen Amtszeit ein Gaufest in Lauter stattgefunden hat, so sagte er später in seinen Grußworten. Kassier Alfred Huber konnte über die Finanzen des Vereins Auskunft geben. Das Vermögen wurde zwar weniger, dies ist aber immer noch im Zusammenhang mit dem Probraumumbau zu sehen. Die Vorstandschaft wurde einstimmig entlastet.

 

Zu berichten, was alles nicht stattfinden konnte und wie man versuchte wieder etwas Normalität in den Probenalltag zu bekommen, hatten Kinderleiter Alois Thanbichler, Jugendleiter Markus Spiegelsberger und Vorplattler Stefan Huber. So stellte sich zum Beispiel die Frage: Sind wir als Trachtenverein wie ein Sportverein zu sehen? Seit September proben die Kinder und Jugendgruppe wieder unter verschärften Hygienemaßnahmen und -vorschriften. „Es macht Spaß, aber es fehlt ein Ziel!“ so Jugendleiter Markus Spiegelsberger. Die Aktiven haben es in diesem Jahr unterdessen bei geselligen Zusammenkünften ohne Probenbetrieb belassen und hoffen im nächsten Jahr darauf, wieder mit frischem Wind anfangen zu können. Erfreulich ist anzumerken, dass durch die Zwangspause weder in der Kinder- und Jugendgruppe noch bei den Aktiven jemand aufgehört hat.

 

Bei den im Anschluss durchgeführten Neuwahlen wurde Vorstand Stefan Lohwieser in seinem Amt bestätigt. 2. Vorsitzender ist nun Bernhard Schützinger, der Christian Greisberger ablöst. Alfred Huber wurde als Kassier, Carina Heindl als 2. Kassierin wiedergewählt. Ebenfalls im Amt bleiben die 1. Schriftführerin Marion Vordermayer und 2. Schriftführer Thomas Maier. Kinderleiterin wurde Julia Ortner. Ihre Stellvertreter sind Simon Mühlbacher und Monika Mühlbacher. Bei der Jugend übernimmt Christian Reiter die Leitung von Markus Spiegelsberger, welcher weiterhin neben Barbara Lohwieser, Michaela Wendlinger und Robert Hintereder als Stellvertreter fungiert. Bei den Kinderproben helfen außerdem mit: Irene Maierhofer und Elisabeth Siglbauer. Als Vorplattler wurden Stefan Huber und Florian Steiner bestätigt und Irmi Aicher als Vortänzerin gewählt. Frauenvertreterin ist nun Rosmarie Wendlinger, Fähnrich Vinzenz Thullner. Bei den Fahnenbegleitern und den Kassenprüfern ergab sich keine Änderung. 2. Vorstand Bernhard Schützinger behält sich das Amt des Zeugwarts bei. Wiedereingeführt wurde das Amt als Beisitzer im Verein. Dafür konnten Herbert Strehhuber und Günter Wolfgruber gewonnen werden. Die Theatergruppe wird weiterhin von Stephan Eglseer und Irene Maierhofer geleitet.

 

Ob es heuer noch eine Weihnachtsfeier vom Trachtenverein geben wird, ließ Lohwieser aufgrund der aktuellen Lage letztlich offen. Er schloss die Mitgliederversammlung und wünschte allen: „bleibt´s g´sund und bis boid!“


Lauterer Trachtler haben 1. Schultag

Die Tochter unseres Vorstands Magdalena Lohwieser geht jetzt in die 1. Klasse der Grundschule Surberg.

In die Kombiklasse geht Gabriel Wendlinger.

Josepha Maierhofer ist in der Grundschule Otting eingeschult worden.



19. Juli 2020

Gaufest "dahoam" in Lauter

 

Der Höhepunkt eines jeden Trachtlers ist das alljährliche Gaufest, bei welchen sich über 8000 Trachtler des Gauverbands 1 treffen und miteinander feiern.
Leider musste dieses aufgrund der derzeitigen Situation ausfallen. Der Gauverband schlug vor trotzdem ein "Gaufest dahoam" zu feiern. Dieser Idee sind wir gefolgt und haben am Gaufest-Sonntag mit knapp 100 Trachtlerinnen und Trachtler des GTEV „Surtal“ Lauter ein 'kleines' Gaufest in Lauter gefeiert. Um 9 Uhr fand ein Gottesdienst an der Hartl Kapelle in Lauter statt. Wie sich’s für ein Gaufest gehört zusammen mit der Musikkapelle Surberg-Lauter und natürlich in der Vereinstracht, also in Lederhose, Dirndlgwand, Mieder bzw. Röcki. Anschließend wurde bei strahlendem Sonnenschein noch im Biergarten des Wirtshauses in Lauter gemütlich gefeiert.

 


Unser Ehrenvorstand Max Lankes ist verstorben

Der Trachtenverein Surtal-Lauter trauert um seinen Ehrenvorstand Max Lankes,

der am 11. Juni 2020 verstorben ist.

 


6. Januar 2020

Dreikönigshoagart

Feiner Dreikönigshoagart der Lauterer Theaterer Goldenes Bühnenjubiläum für Gitta Winkler Zum Dreikönigshoagart des Bauerntheater des GTEV Surtal – Lauter freute sich Theaterleiter Stephan Eglseer bei seinen Begrüßungsworten nicht nur über die hochkarätig musikalische Besetzung und charmante Sprecherin Vroni Schneider, sondern auch über den riesigen Zuschauerzuspruch im bis auf den letzten Platz besetzten Lauterer Wirtshaussaal. Eine ganz besondere Ehrung erhielt im weiteren Verlauf die begnadete Theaterspielerin Gitta Winkler, der Eglseer zum Goldenen Bühnenjubiläum gratulierte. Die Aktiven der Trachtler rundeten den feinen Dreikönigshoagart mit dem glänzend gespielten lustigen Einakter „Die Preiskuah“ ab. Der Erlös aus den freiwilligen Spenden kommt Lauterer Familie zugute. Den musikalischen Reigen eröffnen durfte die beliebte Lauterer Theatermusi unter der Leitung von Josef Löx. In 6-köpfiger Besetzung überzeugten sie in erstklassiger Wirtshausmusimanier und ließen bei so manchem, die wegen Platzmangel fehlende Tanzfläche schmerzlich vermissen. Mucksmäuschenstill wurde es, als „5erloa Hoiz“ die ersten Töne in der Besetzung mit zwei Klarinetten, Ziach und Kontrabass anspielte. Die vier weitgereisten Damen um Ramsau bei Haag in Obb., brillierten an ihren - als alles andere als hölzern klingenden - hölzernen Instrumenten und boten musikalischen Genuss auf höchstem Niveau. Der „Abstreiter Dreigesang“ stand dem nur wenig nach, für den der Weg nach Lauter von Hammer aus, zum Vergleich quasi nur einem kurzen Spaziergang glich. Glasklar und perfekt aufeinander abgestimmt harmonierten die Stimmen um das Ehepaar Abstreiter mit Tochter Lena und begeisterten mit ihrer erlesenen Liederwahl. Sympathisch und herzlich wusste Vroni Schneider zwischendurch so einiges über das Brauchtum um Dreikönig und las passend dazu gekonnt Nik Mayr und Hanna Walther. „Selbstgestrickt“ und höchst amüsant waren ihre Verserl u. a. über diverse „Neujahresvorsätze“ und ihr „Waginger Dahoam“. Seit nunmehr 50 Jahren steht das quirlige Energiebündel in Lauter auf der Bühne und begeistert mit ihrer Leidenschaft und Liebe zum Theaterspielen. Gemeint ist sie, „die Erni Singerl von Lauter“ wie Theaterleiter Stephan Eglseer Gitta Winkler liebenswürdig in seinen Ausführungen nannte. Maßgeblich trug sie seit Ende der 1960er Jahre mit dazu bei, dass das Lauterer Bauerntheater zu dem geworden ist, wie es sich jetzt darstellt - so Eglseer weiter. Ganz herzlich bedankte er sich bei Gitta - für ihre „Freid“ – für ihre „Zeit“ – für ihre „Spiellust“ – für ihre „Spielkunst“ und überreichte ihr zum Goldenen Bühnenjubiläum gemeinsam mit zweiter Spielleiterin Irene Maierhofer einen Geschenkskorb und ein Fotobuchpräsent. 
 

Der ganze Saal sang und klatschte anschließend mit, als die „Theatermusi“ unter der Dirigentin Gitta ihr Lieblingsstück „Land Tirol“ anstimmte. Dass auch die junge Lauterer Theaterergeneration schon Spielkunst besitzt, bewiesen die Aktiven abschließend beim Einakter „Die Preiskuah“. Immer wieder brach schallendes Gelächter aus und der riesige Schlussbeifall belohnte die Jungen für das fleißige Proben im Vorfeld unter der Regie von Irene Maierhofer. Nach diesem rundum gelungenen Abend honorierte ein jeder den feinen Dreikönigshoagart mit einer großzügigen Spende für Familie Burghartswieser. Schee wars… !!

 


Generalversammlung 2019

Zu ihrer Generalversammlung trafen sich die Lauterer Trachtler am Sonntag den 27. Oktober im Saal vom Wirtshaus Lauter. Im Mittelpunkt standen die Tätigkeitsberichte, bei welchen unter anderem die Einweihung des neuen Probraums in Surberg im Frühjahr auf dem Programm stand. Nach unzähligen Arbeitsstunden konnte der neue Probraum mit Küche am Jahrtag der Vereine feierlich eingeweiht werden.

 

Dass so ein Abend nicht nur mit Vorträgen und langen Reden abläuft, versteht sich bei den Trachtlern von selbst und so erfreuten die Jugend- und Aktivengruppe mit ihren Tänzen und Plattlern, die musikalisch begleitet wurden von der Musikkapelle Surberg-Lauter.
Nach der Begrüßung ließ 1. Vorstand Stefan Lohwieser das vergangene Vereinsjahr Revue passieren und lobte vor allem die zahlreiche Teilnahme an den vielen Trachtenfesten. So feierten die Trachtler das 100-jährige Jubiläum mit den „D’Gmiadlichen“ Hochbergler, „Chiemseer“ Chieming, „D’Schwarzenberger“ Neukirchen,
„D’Funtenseer“ Königsee – Schönau und 125-jähriges Jubiläum mit Fahnenweihe der „D’Heutauer“ Heutau. Die Beteiligung an den Festabenden hingegen hätte noch „Potenzial nach oben“, so Lohwieser.

 

Schriftführerin Marion Vordermayer zeigte anschließend mit einer Bilder-Präsentation was im letzten Jahr, seit der letzten Generalversammlung auf dem Programm stand. Neben den bereits erwähnten Trachtenfesten durften sich die Zuschauer noch über Bilder von der Weihnachtsfeier, Frühjahrsversammlung, Bauerntheater und Dorffest erfreuen. Kassier Alfred Huber berichtete anschließend über die Finanzen des Vereins. Besonderer Dank ging hierbei an die Sponsoren für die Finanzierung des Probraums, allen voran Elektro Rehrl, die Stihl Stiftung und Brauerei Schnitzlbaumer, sowie viele weitere Gönner. Kinderleiter Alois Thanbichler und Jugendleiter Markus Spiegelsberger zeigten ebenfalls mit tollen Bilder anschaulich was ein Trachtenbua oder Dirndl das ganze Vereinsjahr hinweg erleben darf. Besonders hervorzuheben sind hierbei die sehr guten Ergebnisse bei den Preisplattln, wie 4- Vereine Preisplattln, Traunstoa Pokal und Gaujugendpreisplattln, bei welchen erfreulicherweise wieder drei Jugendliche in die Gaujugendgruppe, somit zu den Besten des Gauverbands I dazugehören.

 

Die Aktivitäten der Aktivengruppe erzählte 1. Vorplattler Stefan Huber und zeigte Bilder unter anderem von der Weihnachtsfeier, Faschingsveranstaltung in der Surtal Halle, Glezeigeh und Fußball-Hallentunier. Mit dazu gehören natürlich auch bei den Aktiven Dirndl und Buam die Preisplattln. Neben dem Vereinspreisplattln beim Maifest folgte das 5-Vereine Preisplattln und das Gaupreisplattln in Altötting, bei welchen sich Christina Kriegenhofer wieder in Gaugruppe drehte und somit wieder vier Lauterer, mit Simon Mühlbacher, Tobias Mühlbacher und Florian Steiner, der Gaugruppe angehören. Die weiteren Höhenpunkte der Aktiven waren im Sommer der Aktivenausflug nach Innsbruck, eine Trachtenhochzeit und der Auftritt mit der Gebietsgruppe. Dafür trafen sich einige Paare aus den verschiedenen Gebietsvereinen schon im Voraus und studierten einen gemeinsamen Tanz ein, den sie dann auf der „Oidn Wiesn“ in München präsentieren durften.

 

Bürgermeister Sepp Wimmer richtete im Anschluss an die Berichte noch einige lobende Worte an die Trachtler. Er sei besonders stolz auf den Trachtenverein und bedankte sich beim Ausschuss und allen Helfern für die ehrenamtliche Arbeit. Wimmer habe auch großen Respekt vor der Verantwortung, die der Ausschuss, besonders der Vorstand und die Kinder- und Jugendleiter mit den Helfern bei der ganzen Vereinsarbeit das ganze Jahr über mit tragen müssen.
Am 1. Dezember findet heuer wieder ein Vereinsausflug für Jung und Alt statt. Das Ziel ist der Adventsmarkt im Trachtenkulturzentrum in Holzhausen. Der Markt bietet Vorführungen und Produkte von über 70 Ausstellern, die sich auf dem ganzen Gelände des Trachtenkulturzentrums verteilen. Untermalt wird der Markt durch die Musik verschiedener Gruppen aus dem Bayerischen Trachtenverband.
Treffpunkt und Abfahrt ist um 11 Uhr am Feuerwehrhaus in Lauter und Rückfahrt ist um circa 18 Uhr geplant. Anmeldungen sind bis zum 17. November bei Marion Vordermayer unter 0160/7827678 möglich.

 

 


Weihnachtsfeier 2018

Gelungene Weihnachtsfeier bei den Trachtlern in Lauter
 
Einakter der Aktiven "De Preiskuah" kam sehr gut an
Surberg/Lauter.
Einen überaus gut gefüllten Saal konnte 1. Vorsitzender Stefan Lohweiser zur diesjährigen Weihnachtsfeier des GTEV Surtal Lauter im Wirthaus in Lauter begrüßen. Er bedankte sich bei allen, die den Verein das ganze Jahr so gut unterstützen und freute sich auch über den Besuch der Patenvereine aus Schönram und Waging. Anschließend ging es mit dem besinnlichen Teil weiter, den die Goldreif Dirndl, die eigenes zusammen gestelle Aktivenmusi und die Klarinetter der Musikapelle Surberg-Lauter mit ihren schönen Klängen musikalisch umrahmten und in die vorweihnachtliche Zeit einstimmten. Zwischendurch erfrischte Maria Zillner mit einer lustigen Nikolaus Geschichte und schloss den besinnlichen Teil dann mit passenden Zeilen von Karl Robel ab. Den nächsten Programmpunkt übernahm dann Franz Eglseer und rief zur Versteigerung auf. Schöne Preise und einige Raritäten gab es zu ersteigern und das Publikum bot fleißig mit. Der Höhepunkt des Abends war schließlich der Einakter "Die Preiskuah", gespielt von den Aktiven des Vereins. Die Verwechslung der beiden Besucher auf dem Hof, welche zum einen um die Hand der Tochter anhalten und zum anderen die Preiskuh des Bauerns kaufen wollten, sorgte für eine lustige Verwechslung auf der Bühne und für viele Lacher im Publikum. Ein sehr gelungener Abschluss eines gemütlichen Abends.

 

Bericht: Schneider Vroni


Neuwahlen 2018

Foto: Der Trachtenverein „Surtal“ Lauter wählte eine neue Vorstandschaft. Unser Foto zeigt von links Kassier Alfred Huber, Vorstand Stefan Lohwieser, Schriftführerin Marion Vordermayer und 2. Vorstand Christian Greisberger. (Foto: Buthke)

Stefan Lohwieser bleibt Lauterer Trachtenvorstand

Trachtenverein „Surtal“ Lauter hat von den „Zwergaln“ bis zu den Röckifrauen 429 Mitglieder

 

Bei der Jahreshauptversammlung des GTEV „Surtal“ Lauter im Wirtshaus Lauter wurden die Mitglieder der Vorstandschaft und des Ausschusses bei den Neuwahlen mit wenigen Ausnahmen in ihren Ämtern bestätigt. Stefan Lohwieser ist weiterhin Vorstand des Trachtenvereins. Sein Stellvertreter bleibt Christian Greisberger. Wiedergewählt wurden der 1. Kassier Alfred Huber und die 1. Schriftführerin Marion Vordermayer.
Da sich für den 2. Kassier Hermann Winkler kein Nachfolger fand, führt er das Amt noch ein Jahr kommissarisch weiter. 2. Schriftführer Thomas Meier erklärte sich dagegen bereit, weiterzumachen. Das Amt des 1. Kinderleiters bekleidet wieder Alois Thanbichler junior. Seine Stellvertreter sind Julia Ortner, Bernhard Schützinger und Gabi Thanbichler. Von Herbert Strehhuber übernahm Markus Spiegelsberger den Posten des Jugendleiters. Ihn vertreten Robert Hinterreiter, Barbara Lohwieser, Christian Reiter und Michaela Wendlinger.
Stefan Huber tritt die Nachfolge von Florian Steiner als 1. Vorplattler an. Steiner ersetzt
widerum Christian Reiter als 2. Vorplattler. 1. Vortänzerin bleibt Christina Kriegenhofer. Unterstützt wird sie weiterhin von der 2. Vortänzerin Irmi Aicher. Die weiteren Mitglieder des Ausschusses sind Anita Greisberger (Röckifrauenvertreterin), Christian Reiter (Fähnrich), Bernhard Schützinger (Zeugwart), Stefan Eglseer (1. Theaterleiter) und Irene Maierhofer (2. Theaterleiterin).
Vorstand Lohwieser berichtete, der Trachtenverein habe 429 Mitglieder von den „Zwergaln“ bis zu den Röckifrauen. Neben dem Erhalt von Brauch und Sitte mit Plattln, Drahn, Singen, Tanzen, Musizieren und Theaterspielen habe sich der Verein bei weltlichen und kirchlichen Anlässen auch im vergangenen Jahr wieder rege am Gemeindegeschehen beteiligt. Den Mitgliedern spendete er ein großes Lob: Bei den Trachtenfesten kämen sie sauber und zahlreich daher. Sie könnten stolz sein, zu diesem Verein zu gehören.
Der Umbau des Probraums im Rathausgebäude solle bis Ende März/Anfang April fertig werden,
so Lohwieser. Der Raum bekomme eine neue Eingangstür. In den dadurch frei werdenden Hausgang würden die neue Küche und der Fahnenschrank eingebaut. Die alte Küche im Probraum komme weg, wodurch dort der Platz größer werde. Die Küche werde nach Ungarn gespendet. Für den Umbau des Probraums würde noch die Hilfe der Mitglieder benötigt, sagte der Vorstand. Ein Bauausschuss sei gebildet worden, der sie für die Arbeit einteile. Die Bausumme bezifferte er auf rund 170 000 Euro. Aus dem Leader-Programm der EU erhalte der Verein einen Zuschuss von etwa 70 000 Euro. Die Gemeinde gebe einen weiteren Zuschuss von 35 000 Euro dazu. Die Arbeitsleistung des Vereins veranschlagte Lohwieser mit 40 000 Euro.
Als restliche Termine 2018 nannte er das Gemeindeschießen vom 7. bis 11. November, das Abschiedskonzert der Gruppe „2x2“, das zugleich ein Benefizkonzert zugunsten der Familie Burghartswieser ist, den Volkstrauertag am 18. November, die eigene Weihnacht
sfeier am 8. Dezember und die Weihnachtsfeier in Schönram am 28. Dezember.
Über das umfangreiche Jahresprogramm unter anderem mit dem Gemeindeschießen, dem Maifest, der Maiandacht, dem Weiberfasching, dem Bauerntheater, verschiedenen Plattlwettbewerben und Festen erstattete Schriftführerin Vordermayer Bericht. Die „Zwergal“ h
ätten das Brauchtum im Jahresablauf wie Klöpfeln, Weihnachten, Ostern, Maibaumaufstellen und Sonnwendfeier kennengelernt, erklärte der „Zwergal“-Leiter Georg Wendlinger. Auch habe Singen und Tanzen eine Rolle gespielt.
Mit zwei Proben und dem Besuch der Kinderstallweihnacht bei der Bundeswehr habe die Kindergruppe 2017 ausklingen lassen, sagte Kinderleiter Thanbichler junior. Die Trachtenkinder nahmen an den Veranstaltungen des Vereins wie Gauheimatabend, Fronleichnam, 4-Vereine-Preisplattln, Traunstein-Pokal, Dorffest in Lauter und Gebietsfest in Inzell teil. Daneben stellten sie einen Maibaum im Kindergarten auf, feierten ein Kinderfest in Thal und machten einen Ausflug zum Pillersee. Insgesamt wurden 50 Proben abgehalten.
Die Jugend war unter anderem beim Schafkopfrennen des Vereins, Jugendhoagart in Traunstein und Vereinsjahrtag dabei. Der eine Ausflug führte zum Bauernhofmuseum von Markus Wasmeier am Schliersee, der andere zum Rossfeld und zu Watzmanntherme in Berchtesgaden. Eine gemeinsame Probe gab es mit der Truchtlachinger Trachtenjugend.
Der Georgiritt in Traunstein, der Benefizgauheimatabend, das Maifest in Lauter, ein 5-Vereine-Preisplattln, ein Ausflug zur Haaralm, eine Gemeinschaftsprobe mit den Teisendorfern und das Gaupreisplattln stand bei den Aktiven auf dem Programm. Vorplattler Steiner berichtete ferner, man habe beim Dorffest ausgeschenkt und bedient sowie beim Ausräumen und Umbau des Probraums mitgeholfen.
Dritter Bürgermeister und Mitglied Georg Rehrl sagte, es sei schön und mache stolz, zu dieser Gemeinschaft zu gehören. Seinen Dank an die Vorstandschaft verband er mit der Feststellung, es sei nicht selbstverständlich, sich fast täglich mit der Materie „Trachtenverein“ auseinanderzusetzen. Dies sei jedoch das Geheimnis, warum der Verein so gut funktioniere. Auch komme kaum ein Trachtenverein so ordentlich daher. Die Kinder, Jugendlichen und Aktiven seien
deshalb das Aushängeschild des Vereins. Dies sei aber nur dann möglich, wenn alle aktiv zusammenhielten. Beim neuen Probraum sei das Geld gut angelegt. Er forderte die Mitglieder auf, alle mit anzupacken, denn dies gebe der Vereinszugehörigkeit neuen Auftrieb. Bjr


Gaujugendpreisplattln Saaldorf 2018

Gaujugendpreisplatteln in Saaldorf

 

Ein erfolgreiches Gaujugendpreisplattln erlebten unsere Dirndln, Buam und die vielen Zuschauer aus Lauter. Pünktlich um 9 Uhr begann die Veranstaltung mit insgesamt 452 Teilnehmern und 14 Gruppen um die begehrten Pokalplätze.
Dieses Jahr waren wir mit insgesamt 24 Buam und Dirndln und 1 Gruppe dabei.
Zu Beginn plattelten in der auf zwei geteilten Turnhalle die Buam IV und Buam III. Durch die sehr gute Organisation verging der Preisplatteltag sehr schnell und zum Ende konnten sich 14 Lauterer Dirndln und Buam über Pokale erfreuen.
Nach der Preisverteilung fuhren alle Teilnehmer gemeinsam mit Eltern zum Feiern ins Gasthaus Lauter.
Die Ergebnisse:
Buam I:
1. Burghartswieser Tobi
8. Lohwieser Georg
9. Pertl Johannes
12. Thanbichler Benedikt
16. Lang Xaver
Dirndl I:
7. Siglbauer Sarah
15. Ortner Katrin
23. Schützinger Amelie
31. Kriegenhofer Katharina
33. Hainz Sandra
39. Spiegelsberger Julia
43. Wolfgruber Johanna
Buam II:
6. Huber Maximilian
Dirndl II:
20. Spiegelsberger Simone
Buam III:
1. Burghartswieser Florian
8. Mix Korbinian
Dirndl III:
20. Wimmer Maria
31. Brandl Christina
42. Lohwieser Christine
55. Brandl Anna-Lena
Buam IV:
29. Köll Emanuel
Dirndl IV:
13. Strehhuber Natalie
20. Hogger Sophi
39. Kriegenhofer Theresa
Gruppen :
8. Platz Surtal Lauter

 


Lauterer Dorffest 2018


Gaupreisplattln "Einzelplattln" in Prutting

Gaupreisplattln Prutting „Einzelplattln Buam“

 

Am letzten Tag  der Gaufestwoche findet traditionell das Gaupreisplattln statt. Im Wechsel messen sich einmal im Jahr die Buam, das nächste Jahr die Dirndln und Gruppen. Besonderen Stellenwert erhält das Gaupreisplattln, weil hier die Mitglieder der Gaugruppe, das Aushängeschild des Gauverbandes I, ermittelt werden. In diesem Jahr fand das „Einzelplatteln“ in Prutting statt. Unter der Organisation der Gauvorplattler trafen sich Buam aus den Vereinen des Gauverbands, um die besten Plattler, in vier verschiedenen Altersklassen zu ermitteln. Vom GTEV Surtal Lauter traten acht Buam mit Erfolg an und trotzten den hohen Temperaturen. Drei von ihnen schafften wieder den Sprung in die Gaugruppe. Bei den Aktiven Buam I schaffte es Steiner Florian mit seinem 2. Platz, mit dem 3. Platz Mühlbacher Simon und mit dem 7. Platz Mühlbacher Tobias. Den 24. Platz von 63 Teilnehmern erreichte Huber Stefan. In der Altersklasse 1 erplattelte sich Helminger Albert den 5. Platz, Greisberger Christian den 9. Platz und Burghartswieser Stefan den 11. Platz. In der Altersklasse II wurde Strehhuber Herbert Zweiter. Unser Vorstand Lohwieser Stefan und Helminger Albert waren als Preisrichter mit dabei. Allen Teilnehmern gelten die besten Glückwünsche für die sehr guten Erfolge.


 


5 Vereine Preisplattln der Aktiven in der Surtalhalle


4-Vereine Preisplattln 2018 der Kinder und Jugend in der Surtalhalle


10. Mai 2018 Boarischer Aufnocht


10. Mai 2018 Vereinspreisplattln


15. April 2018 Jahrtag der Vereine

 

Im Anschluss an den Jahrtag der Vereine in der Surberger Pfarrkirche lud die Trachtenjugend traditionell in den Probraum zum musikalischen Frühschoppen ein.
Jugendleiter Herbert Strehhuber bedankte sich bei allen Anwesenden und Helfern, sowie den Eltern für die tatkräftige Unterstützung.
Er wünschte allen gute Unterhaltung und gesellige Stunden bei einem Ratsch, gutem Essen und Trinken, Kaffee und Kuchen.
Musikalisch umrahmt wurde der Frühschoppen von vereinseigenen Musikantinnen und Musikanten aus der Jugendgruppe, die Ihr Können an den verschiedensten Instrumenten zeigten.

 


8. April 2018, Premiere Bauerntheater

 

D’Eisheilign und die kalt’ Sophie“ landeten einen Volltreffer

 

 

 

Für zwei Vorstellungen gibt es noch Karten täglich telefonisch unter 0171-2466188. Ein Volltreffer glückte der Lauterer Theatergruppe um Spielleiter Stephan Eglseer mit dem Lustspiel „D’Eisheilign und die kalt’ Sophie“ von Georg Harrieder im zweimal voll besetzten Wirtshaussaal am vergangenen Premierensonntag. Bereits bei der Nachmittagsvorstellung herrschte beste Stimmung im Theatersaal und während draußen die Sonne vom weißblauen Himmel strahlte, glänzten auf der Bühne nicht minder die bestens aufgelegten Laiendarsteller und zeigten klassisches Bauerntheater per exelance. Die vielen lustigen Szenen und Pointen waren eine Schau, aber gerade auch die überzeugende und leidenschaftliche Darstellung der leisen Töne dazwischen rundeten eine wunderschöne Theatervorstellung in Lauter ab. Der begeisterte Schlussapplaus nach dem letzten Vorhang entlohnte die Spieler für ihre beeindruckende Leistung.

 

Für die Bauernstube am Haidhof - Ort der Geschichte - haben die Bühnenwarte Stefan Lohwieser und Bernhard Schützinger wieder ganze Arbeit geleistet und sprichwörtlich ein bildschönes neues Bühnenbild gebaut.

 

Es ist mitten unter der Ernte irgendwann zu einer Zeit als der Hausierhandel noch florierte. Dank der fleißigen ledigen Jungbäuerin Ginerl (Carina Seehuber) steht der Haidhof gut da, trotzdem sie diesen nach dem frühen Tod ihrer Eltern schon sehr jung übernehmen musste. Mit auf dem Hof wohnen und walten ihr Großvater Pangraz (Stephan Eglseer), die gleichaltrige Hauserin Sophie (Gitta Winkler) sowie die junge Dirn Hannerl (Maria Huber).

 

Turbulent geht’s zu am Haidhof, weil Pangraz und seine alten Spezln Servaz (Bernhard Schützinger) und Bonifaz (Stefan Lohwieser) – auch die Eisheiligen genannt - keine größere Freude daran haben, ihrem Umfeld allerlei Streiche zu spielen. Ganz besonders zu spüren bekommt das die leidgeprüfte Hauserin Sophie, die es trotz ihrer Strafpredigten nicht schafft, die drei zur Vernunft zu bringen. `Ein strammer, gstandener Bauer müsste halt auf den Hof und den Dreien würde das Lachen schon vergehen.` Aber so leicht lässt sich dieser Wunsch von Sophie nicht erfüllen. Dabei bringt Babette, Krenweiberl und Heiratsvermittlerin (Lucia Lohwieser) regelmäßig potentielle Hochzeitskandidaten auf den Hof, um die Jungbäuerin Ginerl unter die Haube zu bringen.

 

Wie es weitergeht und wie sich der reiche Kramsieder Schosche (Thomas Maier), der neue Jungknecht Vitus (Florian Steiner) und eine fremde Frau (Irene Maierhofer) in den Geschichtsstrang einspinnen, klärt sich während der nächsten Vorstellungen jeweils um 20 Uhr am kommenden Wochenende, Freitag, Samstag und Sonntag sowie abschließend am Freitag, dem 20. April und Samstag, dem 21. April im Wirtshaus Lauter. Karten gibt’s noch für die Vorstellungen am Sonntag, dem 15. und Freitag, dem 20. April täglich telefonisch unter 0171-2466188 zwischen 18 und 19 Uhr.

 

 

Der neue Jungknecht Vitus versteht es gekonnt allen Frauen am Haidhof den Kopf zu verdrehen.

Von links: Florian Steiner, Gitta Winkler, Carina Seehuber, Maria Huber und Stephan Eglseer

 



25. März 2018 Frühjahrsversammlung

Bei der diesjährigen Frühjahrsversammlung des Lauterer Trachtenvereins am 23. März standen Ehrungen im Mittelpunkt. Umrahmt von der Musikkapelle Surberg-Lauter und einigen Tänzen und Platter der Jugend- und Aktivengruppe wurde die Versammlung im Wirtshaus Lauter abgehalten. Die Jugendgruppe eröffnete die Versammlung mit dem Mühlradl. Nach der Begrüßung und einer kurzen Rückschau des 1. Vorstands Stefan Lohwieser folgten die Ehrungen.

 

Geehrt wurden zu Beginn die Gausieger des letzten Jahres: Tobias Mühlbacher, Florian Burghartswieser, Natalie Strehhuber und Tobias Burghartswieser für den 1. Platz in ihrer jeweiligen Jahrgangsgruppe und die Gruppe.

 

Aus den Händen der beiden Lauterer Trachtenvorstände Stefan Lohwieser und Christian Greisberger erhielten. Brigitta Siglreitmaier, Georg Siglreitmaier und Franz Schneckenpointner das silberne Vereinsabzeichen für 25-jährige Mitgliedschaft. Für 50 Jahre Treue zum Verein wurden mit dem goldenen Vereinsabzeichen gewürdigt: Alois Wolfgruber und Maria Zoff. Berger Resi, Franz Zillner sen., Johann Aicher, Berta Fenninger und Konrad Thanbichler wurden für 60 Jahre Vereinszugehörigkeit mit einem Geschenkkorb bedacht. Außerdem durfte heuer wieder ein Mitglied für 70-jährige Mitgliedschaft geehrt werden: Albert Kern.

 

Ihnen und allen anderen zu Ehren trat anschließend die Aktivengruppe mit demänden Händen Sterntanz auf.

 

Weiter bedankte sich die Vorstandschaft herzlich bei den ehemaligen Ausschussmitglieder: Probenhelferinnen Monika Mühlbacher und Barbara Lohwieser.

 

Konrad Vogel von der Chiemgau-Druckerei in Traunstein ist Herausgeber des Heimat- und Trachtenboten, dem Sprachrohr des Bayerischen Trachtenverbandes. Er war bei der Versammlung zu Gast und sprach einen großen Dank an Josef Thanbichler aus, da dieser nun 38 Jahre die Trachtenzeitung für den Trachtenverein „Surtal“ – Lauter ausfuhr. Sein Nachfolger wird Franz Eglseer.

 

Nach den Gratulationen von 1. Bürgermeister Sepp Wimmer ging 1. Vorstand Stefan Lohwieser im Laufe der Frühjahrsversammlung noch auf anstehende Termine ein. Am 23. Mai um 19 Uhr veranstaltet der Trachtenverein die traditionelle Maiandacht an der Hartl-Kapelle mit anschließender Bewirtung der Aktiven am Feuerwehrhaus in Lauter. Von 8. bis 11. Mai findet in Lauter wieder das Maifest statt, am Vatertag mit einem Boarischen Tag des Trachtenvereins. Begonnen wird um 13 Uhr mit dem Vereins-Preisplattln, anschließend ab circa 18 Uhr spielt die Musikkapelle Surberg-Lauter auf. Ab 20 Uhr geht’s auf zum gemütlichen, bayrischen Abend mit Auftritten der Kinder, der Jugend und der Aktiven des Trachtenvereins, sowie der Leonharder und den Alz-Trauner Goaßlschnoizer.

 


17. März 2018 Wirtshaussingen

Ein rundum gemütlicher und schöner Abend war am 17.03 beim offenem Wirtshaussingen in Lauter. Der Gaumusikwart Markus Gromes leitete souverän durch den Abend, den er mit einem Jodler anstimmte und auch beendete. Die Besucher wurden zum mitsingen animiert, was allen sehr viel Freude bereitete. Die Huraxdax Musi und die Musi rund um die Brandl- und Wolfgruber Geschwister begleiteten den Abend musikalisch mit wundervollen Klängen. Das Nebenzimmer beim Wirt war mit ca. 50 Besuchern „genau richtig“ besucht.

 


9. Februar 2018, Faschingskranzl der Aktiven

 

Die Aktiven des GTEV Surtal Lauter veranstalteten am ruaßigen Freitag das Probraumkranzl im Probraum in Surberg unter dem Motto „Manege frei“. Eingeladen waren alle Trachtler, jung und alt, um im Probraum miteinander zu tanzen und zu feiern. Eine zusammengewürfelte Musi hat zünftig aufgespielt, bei der fröhlich das Tanzbein geschwungen wurde. Bevor die Bar eröffnet wurde, sorgte ein wunderbares Männerballet für große Begeisterung. Eine lustige Choreografie verschiedener Zirkusartisten heiterte die erst noch ruhige Stimmung auf. Die Dirndln und Buam der Aktiven sorgten mit ihren Einlagen für tobenden Applaus. Auch in diesem Jahr hätte der Probraum noch Patz für weitere Faschingsfreunde gehabt, dennoch war es ein sehr lustiger und gelungener Abend.

 


Download
Gwandliste Veranstaltungen
Gwandliste.pdf
Adobe Acrobat Dokument 25.5 KB